Die Ausstellung im Erdgeschoss

erdgeschoss01.jpg

Inhaltliche Ideen für die Ausstellung im renovierten Bau lieferte das unmittelbare Umfeld:  die Burg Dollnstein selbst mit ihrer herausgehobenen Lage mitten im Ort  und die umliegenden zahlreichen Burgen des Altmühlraums, die Geologie und Natur der Altmühl-Jura-Landschaft und nicht zuletzt der Fluss, der in früheren Jahrhunderten  weitgehend die Lebensbedingungen der Menschen bestimmte. Damit lag es nahe, im sanierten Gebäude die Altmühl und den von ihr geprägten Raum zum Leitfaden für  die Auswahl der präsentierten Inhalte zu machen. So ergaben sich folgende Themenbereiche:

  • Ein Überblick über die zahlreichen und vielfältigen Burgen im Altmühlraum und eine Präsentation ausgewählter Burgen;
  • die wechselvolle Baugeschichte der Burg Dollnstein vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart;
  • die Präsentation des Schatzfundes mit etwa 4000 Münzen und Schmuckgegenständen, der bei den archäologischen Grabungen in der Burg entdeckt wurde;
  • Leben und Werk des Malers, Grafikers, Fotografen und Denkmalschützers Heinrich Ullmann;
  • eine Küche im Zustand des 19. Jahrhunderts;
  • eine Steinspeicherheizung aus dem Mittelalter.

bl-eg.jpg